Leckereien

Blaubeer-Knusper-Kuchen

Jutta Nowak Blog: Rezept für einen knusprig-saftigen Blaubeer-Himbeer-Nektarinen-Kuchen mit Streuseln

Jutta Nowak Blog: Rezept für einen knusprig-saftigen Blaubeer-Himbeer-Nektarinen-Kuchen mit Streuseln

Saftige Sommerbeeren sind genau meins – ich kann nicht ohne. Wie schön, dass Clara alias tastesheriff die kleinen Verführer zu den Stars ihrer ich-backs-mir-Runde im Juli gemacht hat. Da bin ich doch glatt mal wieder dabei.

Rezept für Blaubeer-Dinkel-Kuchen mit Streuseln (Himbeeren und Nektarinen spielen auch noch mit)

Jutta Nowak Blog: Rezept für einen knusprig-saftigen Blaubeer-Himbeer-Nektarinen-Kuchen mit Streuseln

Es ist immer das Gleiche: Ist Sommer, kann ich nicht an ihnen vorbeigehen. Zu sehr liebe ich die süßen Kleinen. Wie es zu dieser großen Liebe kam, hab‘ ich euch schon mal beim Rezept für einen knackig-saftigen Blaubeer-Buttermilch-Streusel-Kuchen erzählt. Ihr merkt, ich kann wirklich nicht ohne – Blaubeeren forever! ♥ Na, jedenfalls haben sie damals mein Herz im Sturm erobert. Seitdem wird der Genuss in allen Variationen jedes Jahr aufs Neue ausgiebig zelebriert.

Jutta Nowak Blog: Rezept für einen knusprig-saftigen Blaubeer-Himbeer-Nektarinen-Kuchen mit Streuseln

Blaubeer-Dinkel-Kuchen mit Haferflocken-Mandel-Streuseln

Teigzutaten (für eine 28er Springform):

  • 150 g Dinkelvollkornmehl
  • 120 g Dinkelmehl (Typ 630)
  • 75 g Puderzucker
  • 100 g kalte Butter
  • 1 Ei (Größe M)
  • 1 Prise Salz
  • außerdem: Hülsenfrüchte zum Blindbacken

Zutaten für die Streusel:

  • 30 g kernige Haferflocken
  • 30 g gehobelte (oder gehackte) Mandeln
  • 40 g Rohrzucker
  • 30 g Butter
  • 1 Prise Salz

Fruchtfüllung:

  • 500 g Blaubeeren
  • 2 bis 3 (weißfleischige) Nektarinen
  • eine Hand voll Himbeeren
  • etwa 30 bis 40 g Rohrzucker (je nach Süßegrad der Früchte)
  • 1 Pck Vanillepuddingpulver
  • Abrieb einer Biozitrone
  • 1 gute Prise Vanillepulver

Jutta Nowak Blog: Rezept für einen knusprig-saftigen Blaubeer-Himbeer-Nektarinen-Kuchen mit Streuseln

Zubereitung des Blaubeer-Dinkel-Streusel-Kuchens:

  • die Blaubeeren waschen, gut abtropfen lassen, in einen kleinen Topf geben (ohne die Himbeeren)
  • die Haut der Nektarinen abziehen (klappt bei reifen Früchten eigentlich ganz gut), in kleine Stücke schneiden, zu den Blaubeeren geben
  • Zucker, Vanille und Zitronenabrieb untermischen, eventuell 1 bis 2 Esslöffel Wasser dazugeben (sind die Früchte sehr saftig, braucht man kein Wasser)
  • aufkochen und dann circa 5 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen
  • Vanillepuddingpulver mit 4 Esslöffeln Wasser glattrühren, unter die Früchte mischen, einmal aufkochen und kurz köcheln lassen
  • zum Abkühlen beiseite stellen
  • Mehl, Puderzucker und Salz mischen
  • Butter in kleinen Stücken und das Ei hinzugeben, erst mit Knethaken, dann mit den Händen zu einem glatten Teig vermengen
  • den Teig in eine gefettete Springform geben, dabei einen etwa 3 Zentimeter hohen Rand ziehen
  • Springform für etwa 1½ Stunden in den Kühlschrank stellen
  • Haferflocken, Mandeln, Zucker, Salz und Butter mit den Händen zu Streuseln verarbeiten, ebenfalls kalt stellen
  • den Ofen auf 180° Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen
  • den Teig mit der Gabel mehrmals einstechen, mit Backpapier belegen und mit den Hülsenfrüchten beschweren
  • auf der untersten Schiene 20 Minuten vorbacken
  • rausnehmen, die Fruchtfüllung auf den Teig geben und jetzt endlich kommen die Himbeeren zum Einsatz: die gewaschenen Beeren auf die Füllung plumpsen lassen, eventuell sanft eindrücken
  • die Haferflocken-Mandel-Mischung darüberstreuseln
  • auf der 2. Schiene von unten kommt der Kuchen für weitere 30 Minuten in den Ofen
  • mögt ihr es gerne knackig, könnt ihr die Temperatur 5 Minuten vor Ende der Backzeit auf 200° Grad erhöhen und den Kuchen goldbraun fertigbacken

Jutta Nowak Blog: Rezept für einen knusprig-saftigen Blaubeer-Himbeer-Nektarinen-Kuchen mit Streuseln

Normalerweise steh‘ ich sehr auf die schnelle, unkomplizierte Art zu backen. Bei diesem lohnt sich jeder einzelne Schritt und vor allem das Blindbacken sehr. Der Boden ist super-knusprig und schön mürbe. Das macht zusammen mit den saftigen Früchten echt viel Spaß. Wer mag, kleckst einen ordentlichen Schlag Vanillesahne obendrauf.

Jutta Nowak Blog: Rezept für einen knusprig-saftigen Blaubeer-Himbeer-Nektarinen-Kuchen mit Streuseln

Mit diesem Kuchenrezept bin ich gerne zu Gast bei der Kreativas-Linksammlung von Decorize.

4 Kommentare

  1. Blaubeeren sind aber auch ein Träumchen! Bei mir steht im Moment immer ein Schälchen zuhause. Dein Kuchen sieht sehr lecker aus, du darfst mir gerne ein Stückchen vorbei bringen :) Der Teller ist aber auch echt schön!

    Liebe Grüße
    Kathi
    The constant efforts

    • Jutta Nowak sagt

      Liebe Kathi, dankeschön! Wenn ich noch eins hätte, würd‘ ich dir glatt ein Stück abgeben! Und ich geb‘ dir recht: Das sind meine liebsten Teller. Von denen schmeckt der Kuchen gleich doppelt gut. Was für die Hüfte nicht immer von Vorteil ist …
      Liebe Sommergrüße Jutta

  2. Hach – bei Streuseln werde ich ja immer schwach..
    Dein Rezept hört sich super an!
    Toll, dass du dabei bist!
    Liebste Grüße, Claretti

    • Jutta Nowak sagt

      Danke, liebe Clara! Ich steh auch total auf knackig-buttrige Streusel – kommen ganz schön oft oben drauf …
      Liebe Grüße Jutta

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.